Freitag, 10. Juli 2020

Die Bürgerhilfe im 2. Quartal 2020

 Die geplanten Termine für das 2. Quartal mussten bis auf einen – den Stammtisch Mitte am 26.6.2020 - sämtlich gestrichen werden. Viele Hilfeleistungen namentlich Besuche in den Seniorenheimen oder auch privat konnten unter den Einschränkungen von Corona nicht durchgeführt werden.

Aber wir waren nicht untätig: 
Die Maskenaktion der Bürgerhilfe war ein voller Erfolg! 
Bevor die Maskenpflicht in Deutschland in Geschäften, Bussen, Bahnen etc. eingeführt wurde, hatte unser Vorstandsmitglied Gundi Wagner die Idee unseren Mitgliedern kostenlose Masken anzubieten. Geplant war, dass die Bürgerhilfe die Materialkosten trägt und wir unter unseren Mitgliedern Helfer zum Nähen suchen. Ein Aufruf über unseren MailVerteiler führte dazu, dass wir fünf Näherinnen fanden, die für die Bürgerhilfe Masken über die Zeit fast 150 Masken genäht haben!













Am Anfang der Aktion wurden wir mit Nachfragen nach Mund-Nasen-Masken überschwemmt – Sie erinnern sich sicher, wie schwierig es zu Beginn war, Masken zu bekommen. Irgendwann waren dann die Gummibänder alle. Über unseren E-Mail-Verteiler baten wir die Mitglieder um Hilfe – und bekamen alles Gummiband, das gebraucht wurde! Mittlerweile haben alle Masken bekommen, die welche nachgefragt haben. Unser Dank gilt unseren Mitgliedern Helga Gluch, Katharina Geese, Elke Mink und Salma Nusrat sowie Jutta Brill-Bender, die kein Mitglied der Bürgerhilfe ist. Ein weiterer Dank geht an Franz Apfel und Gundi Wagner, die unermüdlich dafür gesorgt haben, dass die bestellten Masken noch am gleichen Tag, spätestens aber am Tag nach der Bestellung bei unseren Mitgliedern in den Briefkästen waren. Eine gelungene Aktion der Bürgerhilfe für ihre Mitglieder!

Corona-Einkaufsdienst 
Der von einer Reihe durch Alter und/oder Krankheit besonders gefährdeter Mitglieder in Anspruch genommene „Corona-Einkaufsdienst“ wurde – und wird - von mehreren Helfern durchgeführt und dankbar angenommen. Das Besondere am „Corona-Einkaufsdienst“ gegenüber der normalen Hilfe „Einkaufen“ ist, dass dieser ohne persönlichen Kontakt abgewickelt werden kann. Die Einkaufsliste wird per Telefon oder Mail durchgegeben, der Helfer liefert die Einkäufe vor der Haustür ab und die Abrechnung erfolgt über den Verein – der Helfer bekommt sein ausgelegtes Geld überwiesen, das dann vom Konto des Hilfesuchenden wieder eingezogen wird. Hier geht ein Dank an unsere Schatzmeisterin Ingrid Engelbracht für Idee und Ausführung!

Bürgerhilfe sponsert Drehorgel-Musik im 
AWO-Sozialzentrum und bei der Caritas 

Um während den Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie den Heimbewohnerinnen und -bewohnern eine schöne Abwechslung in ihren Alltag zu bringen, spendete die Bürgerhilfe Bensheim e. V. zwei Auftritte der Zwingenberger Dreh-Organisten Bernhard und Brigitte Häberle vor den Pflegeeinrichtungen im AWO-Sozialzentrum (am 7.5.) und vor dem Caritasheim St. Elisabeth (am 13.5.) Die Aktion kam bei den HeimbewohnerInnen gut an: es wurde zu den Liedern aus alten Zeiten viel Beifall geklatscht und mitgesungen.

Stammtisch Mitte
Am Freitag, dem 26. Juni 2020, war dann der erste und einzige Stammtisch des Quartals dank der Corona-Lockerungen wieder möglich. Und da wir draußen sitzen konnten, auch unmaskiert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.