Dienstag, 8. November 2022

Stammtische am 25.11. und 6.12.

 Der Nachmittgas-Stammtisch der Bürgerhilfe Bensheim e. V. trifft sich am Freitag, 25. November 2022 um 15.00 Uhr im Stadtcafé

 Der nächste Nachmittags-Stammtisch der Bürgerhilfe Bensheim e. V. findet am Freitag, den 25. November 2022 um 15.00 Uhr im Nebenraum des Stadtcafés, am Wambolter Hof 8, statt. 

Wir treffen uns in lockerer Atmosphäre. Mitglieder der Bürgerhilfe sowie Nichtmitglieder sind dazu herzlich willkommen, informiert Gundi Wagner vom Vorstand der Bürgerhilfe. Im Anschluss an den Stammtisch besteht die Möglichkeit gemeinsam den Bensheimer Weihnachtsmarkt zu besuchen.


Der Abend-Stammtisch der Bürgerhilfe Bensheim e. V. trifft sich am Dienstag, den 6. Dezember 2022 um 18.00 Uhr in der Gaststätte Weiherhaus

 

Das nächste Treffen des Abend-Stammtisches der Bürgerhilfe findet am Dienstag, den 6. Dezember 2022, um 18.00 Uhr in der Gaststätte Weiherhaus, Ecke Saarstraße/Berliner Ring statt. Mitglieder und Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

 

In lockerer Atmosphäre wollen wir uns austauschen. Wir freuen uns auf einen regen Gesprächs- und Informationsaustausch zwischen Mitgliedern und Nichtmitgliedern und auf einen geselligen Abend, teilt Petra Lüft mit, die den Abend-Stammtisch organisiert.

 

Sonntag, 16. Oktober 2022

Geführte Wanderung im Fürstenlager

 


 Bei goldenem Oktober-Wetter fand die geführte Wanderung im 

Fürstenlager mit der abschließenden Verköstigung bei „Brot und Wein“ statt.

Die Führerin Frau Christiane Tydecks – war engagiert und kenntnisreich 

und hatte zum Schluss den reichlichen Beifall mehr als verdient. 

Die Veranstaltung wurde gemeinsam von der Bürgerhilfe Bensheim e. V. 

und dem Bürgerverein für gegenseitige Hilfe e. V. in Heppenheim organisiert, 

informieren Ingrid Engelbracht und Peter Röhrs vom Vorstand der Bürgerhilfe.

 

Bereich mit Anhängen

Freitag, 30. September 2022

Spaziergang vom Fürstenlager zum Hochstädter Haus im Rahmen der Bensheimer 36. Seniorentage

  Im Rahmen der Bensheimer 36. Seniorentage organisierte die Bürgerhilfe Bensheim e. V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Bensheim einen Spaziergang vom Fürstenlager zum Hochstädter Haus. Bei bestem Wanderwetter ging es über den Sommerweg nach Hochstädten. Der Abschluss fand im Hochstädter Haus bei Tee, Kaffee und Kuchen statt. Den Fahrdienst übernahmen das Caritasheim St. Elisabeth und das DRK. Von Seiten der Stadtverwaltung organisierte Andrea Schumacher vom Team Familie, Jugend, Senioren und Vereine. Im Hochstädter Haus bedankte sich der Vorsitzende der Bürgerhilfe Bensheim e. V., Franz Apfel, bei Andrea Schumacher, dem Caritasheim und dem DRK für die gute Zusammenarbeit. Die Bürgerhilfe Bensheim e. V. beteiligte sich erstmals an den von der Stadt Bensheim organisierten Bensheimer Seniorentagen.




Samstag, 17. September 2022

Veranstaltungen Ende September bis Mitte Oktober

 Die Bürgerhilfe Bensheim e. V. beteiligt sich in diesem Jahr erstmals an den Bensheimer Seniorentagen. „Wir bieten Mittwoch, dem 28. September einen Spaziergang vom Fürstenlager über den Sommerweg zum Hochstädter Haus mit Einkehr im dortigen Café an. In Zusammenarbeit mit dem DRK Bensheim und dem Caritasheim St. Elisabeth werden Mitfahrgelegenheiten angeboten“, informieren Peter Röhrs und Franz Apfel vom Vorstand der Bürgerhilfe Bensheim.

Mitfahrgelegenheiten bestehen am Mittwoch, 28. September 2022 um 14.00 Uhr am Bahnhof Bensheim (Ostseite) und um 14.15 Uhr in der Auerbacher Bachgasse an der „Alte Dorfmühle“.  Anmeldungen sind erforderlich bei der Stadt Bensheim, Frau Schumacher, Telefon: 06251-86991-60 oder per E-Mail an andrea.schumacher@bensheim.de

Der nächste Nachmittagsstammtisch findet am Freitag, dem 30. September 2022 um 15.00 Uhr in der Vetters-Mühle in Bensheim-Zell statt. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Parkplatz Friedhofstraße. Von dort laufen wir zur Vetters-Mühle in Zell. Am Parkplatz in der Friedhofstraße wird außerdem um 14.45 Uhr eine Mitfahrgelegenheit zur Vetters-Mühle angeboten, Interessierte Gäste sind wie immer herzlich willkommen, informiert Gundi Wagner vom Vorstand.


Die Bürgerhilfe Bensheim e. V. und der Bürgerverein für gegenseitige Hilfe e. V. in Heppenheim führen eine gemeinsame Veranstaltung im Staatspark Fürstenlager am Mittwoch, dem 12. Oktober um 15.00 Uhr durch. Treffpunkt am Weißzeughäusschen. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Die geführte Wanderung im Fürstenlager endet mit einer anschließenden Verköstigung mit Brot und Wein, informieren Ingrid Engelbracht, Peter Röhrs und Petra Breßem von den Vorständen beider Vereine. Die Kosten für eine Teilnahme betragen 10 Euro für Mitglieder der Bürgerhilfe Bensheim e. V. und 20 Euro für alle weiteren Teilnehmenden. Verbindliche Anmeldungen bitte bis spätestens 8. Oktober per E-Mail an buergerhilfe-bensheim@t-online.de oder per Telefon an 06251-69999.

Mittwoch, 26. Januar 2022

Erinnerung: Der Neujahrsempfang der Bürgerhilfe vom 26.1. 22 fällt - wie mitgeteilt - aus.

 Im Quartalsbericht vom Dezember und in der Mail vom 13.12. 2021 wurde mitgeteilt:

Unser für den 26. Januar 2022 geplanter Neujahrsempfang im Bürgerraum der Weststadthalle kann auf Grund der Corona-Lage leider nicht stattfinden.

Dienstag, 19. Oktober 2021

Bericht der Bürgerhilfe Bensheim e.V. für das 3. Quartal 2021

 Bericht der Bürgerhilfe Bensheim e.V. für das 3. Quartal 2021

Mitgliederentwicklung seit 1.9.2021

(Letzte ordentliche Mitgliederversammlung)

Eintritte          0

Austritte          0

Statistik der Hilfeleistungen im 3. Quartal 2021

Anfragen         66 insgesamt

   6 waren nichts für die Bürgerhilfe
               4 wurden wieder storniert
               Für 56 waren per 30.9. Helfer gefunden, also Anfrage erledigt 

                           Zusätzlich 3 regelmäßige Hilfen

Helfer: 25 verschiedene Mitglieder wurden für Hilfeleistung vermittelt bzw. haben Hilfe geleistet, einige mehrfach.

Hilfen nach Hilfekategorien:

Besuche                                    3       

Bereich Haus/Wohnung:        10 

Grünes/Tiere:                          7

Kleinreparaturen/Fahrten:    19

Elektronik/Kommunikation:    9

Betreuung/Begleitung             3

Verschiedenes:                        8

Veranstaltungen im abgelaufenen 3. Quartal 2021

Das abgelaufene Quartal ist das erste, in dem wieder ein Stück Normalität eingekehrt ist. Stammtische, Veranstaltungen, Mitgliederversammlung – alles wieder möglich, wenn auch mit gewissen Einschränkungen durch die jeweils geltenden Corona-Verordnungen.

Das für den Verein Wichtigste: endlich wieder eine Mitgliederversammlung!

1.9. Mitgliederversammlung

Beim Sommerfest hatten wir Glück, aber im September waren die Corona-Regeln wieder schärfer (inklusive Vorzeigen des Impfzertifikats- bzw. -passes). Unsere erste 3G-Veranstaltung – und hoffentlich auch die letzte!

Die Versammlung fand mit 38 Mitgliedern im Nebenraum der Weststadthalle statt und Corona-bedingt leider ohne Catering, quasi bei Wasser (gab´s) und Brot (gab´s nicht).

Da die letzte Mitgliederversammlung vor über 2 Jahren und 4 Monaten stattgefunden hat gab es einiges zu berichten und einen neuen Vorstand zu wählen.

Der aktuelle Mitgliederstand der Bürgerhilfe zum Zeitpunkt der Mitgliederversammlung ist 212, davon 157 Frauen, 52 Männer und 3 Institutionen.

Franz Apfel erinnerte nochmals an die Veranstaltungen der Bürgerhilfe in 2019 und 2020 – Spaziergänge, Wanderungen, Vorträge, Stadtführungen, Besuch von Weihnachtsmarkt und Sternwarte, Vereinstreffen. 2019 noch alles ganz normal, ab April 2020 kam praktisch alles zum Erliegen. Keine Besuche mehr in Seniorenheimen, keine Vorträge, keine Ausflüge, kein Neujahrsempfang, keine Mitgliederversammlung. Dafür Masken nähen und verteilen sowie viele Einkäufe für Mitglieder, die möglichst wenig Kontakt zu anderen haben wollten (das Geld für die Einkäufe hat die Schatzmeisterin von Konto der Mitglieder eingezogen und an die einkaufenden Helfer überwiesen). Bei den normalen Hilfen gab es einen deutlichen Einbruch, da viele niemand in ihrer Wohnung haben wollten, nicht mit anderen im Auto mitfahren usw. 2020 haben insgesamt 69 Mitglieder 1.252 Stunden Hilfen geleistet, ein deutlicher Einbruch im Corona-Jahr gegenüber 2019 mit 2.905 Stunden.

Die Finanzen sind weiterhin solide, wir sind, im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen, gut durch die Pandemie gekommen. Der Verein hat den Verzicht auf den städtischen Zuschuss 2020 gut verkraftet, es gab ein kleines Minus (209€), aber das ist angesichts der Rücklagen kein Problem.

Der Vorstand wurde entlastet und mit Heinz Lenhart als Wahlleiter ein neuer Vorstand gewählt. Beisitzerin Angelika Köster-Loßack verstarb leider im November 2020. Die beiden Beisitzer Marianne Hoffmann und Manfred Sassen, die nicht mehr kandidierten, wurden von Franz Apfel mit einem herzlichen Dankeschön (und einem kleinen Geschenk) verabschiedet. Dankenswerterweise stand der Rest des Vorstandes für eine Wiederwahl zur Verfügung und auch die Suche im Mitgliederkreis nach drei neuen Beisitzern war erfolgreich. Der bisherige Beisitzer Joachim Hartmann übernahm das Amt des Schriftführers von Walter Böhme, der künftig als Beisitzer fungiert. 1. Vorsitzender bleibt Franz Apfel, ebenfalls weiterhin Peter Röhrs als 2. Vorsitzender, Ingrid Engelbracht als Schatzmeisterin und Gundi Wagner als Beisitzerin. Neu als Beisitzerinnen sind Jutta Becker (sicher vielen ein Begriff durch ihre Besuche mit Nelly im AWO-Heim, Dorothea Kebekus-Dietz, die auch einige kennen werden als Mitarbeiterin im Bürodienst, sowie Marianne Weidmann, Mitglied im Verein seit 2009 und eine unserer eifrigsten Helferinnen.


Hier der neue Vorstand:

v.l. Franz Apfel, Jutta Becker (mit unserem Ehrenmitglied Nelly), Ingrid Engelbracht, Peter Röhrs, Walter Böhme, Gundi Wagner, Marianne Weidmann (es fehlen Dorothea Kebekus-Dietz und Joachim Hartmann)

 

Aus den Reihen der Mitglieder kamen verschiedene Vorschläge, die der Vorstand gerne aufgreift. Darunter: Künftig Kulturtrips im näheren Umkreis zu unternehmen. Außerdem die Möglichkeit für Mitglieder schaffen, über Monats- oder Quartalsbericht auf Veranstaltungen hinzuweisen, die nicht von der Bürgerhilfe sind, aber für Mitglieder interessant sein könnten. Und es wurde angeregt, wieder „Informationspatenschaften“ zu bilden (siehe weiter unten).


Stammtische

 

Die Stammtische konnten im letzten Quartal endlich wieder regelmäßig stattfinden – der Abendstammtisch im Weiherhaus jeweils am ersten Dienstag, der Nachmittagsstammtisch in der Stadt am letzten Freitag des Monats.

 

 


 

Oben: September-Stammtisch in der Stadt im Stadtcafé mit Organisatorin Gundi Wagner

 

Rechts Abendstammtisch im Juli (Weiherhaus) 

mit Organisatorin Petra Lüft   


 











24.7. Infostand

Auch einen Infostand hat es Corona-bedingt lange nicht gegeben. Im Juli konnte dann wieder einer in der Fußgängerzone stattfinden, um mehr Bensheimer auf die Bürgerhilfe aufmerksam zu machen. Auch hier gab es Auflagen wie 1,5m Abstand – was Gespräche nicht unbedingt einfacher gemacht hat. Wir danken Heinz Lenhart für die Organisation und Durchführung.

 

 

 

11.8. Sommerfest Gaststätte Weiherhaus

Unsere erste größere Veranstaltung seit Corona war mit 45 Mitgliedern gut besucht. Wegen des großen Interesses konnten wir allerdings nicht draußen auf der Terrasse sitzen, sondern sind in den großen separaten Raum umgezogen.

Erstmals seit längerer Zeit haben wir wieder eine Mitgliederehrung vorgenommen. 2020 das Corona-Jahr und einige Helfer waren am Maskennähen und –verteilen oder den Einkäufen für Mitglieder beteiligt. Sie wie auch die Helfer mit den meisten Punkten erhielten jeweils eine Flasche Elsässer Crémant. Erstmals wurden auch die Mitglieder des Bürodienstes geehrt, welche unabhängig von allen Corona-Bedingungen 2020 normal gearbeitet und kontinuierlich weiter Hilfen vermittelt haben.


Und eingedenk unseres früheren Bürgermeisters Rolf Richter, der mal auf einer Veranstaltung von Bensheimer Vereinen bemängelt hat, dass man auf den Fotos der Vereine immer die Ehrungen und „ältere Menschen mit Zettelchen in der Hand“ sehe, was nicht wirklich eine Werbung für das Vereinswesen sei, hier ein Foto ohne Ehrung und mit jüngerem Mitglied mit Sektflasche in der Hand (unser neuer Schriftführer Joachim Hartmann).




 

11.9. Radtour

Unter sachkundiger Führung durch Hans Krauß und Gudrun Nowak fand die diesjährige Radtour der Bürgerhilfe Bensheim e. V. statt. Die Tour sollte nach Gernsheim am Rhein über Mara Einsiedel führen.

Die Teilnehmer haben sich glücklicherweise nicht vom etwas trüben Himmel abschrecken lassen und wurden mit einem schönen Ausflug ohne Regen belohnt.

In Gernsheim wurde Pause für das Mittagessen gemacht mit Blick auf den Rhein. Der nächste Haltepunkt war der Bicken­bacher Badesee, bevor es zurück nach Bensheim ging.




18.9. Wanderung

Bei bestem Wetter führte die Wanderung der Bürgerhilfe Bensheim e. V. von der Auerbacher Bachgasse über den Alemannenweg und zur Not-Gottes-Kapelle. Nach einer kurzen Rast ging es dann mit der Wanderführerin Walburga Kandler zurück, vorbei an der Paul-Forster-Hütte" zur Bachgasse. Dort fand in einem Biergarten der Abschluss statt.



 

 

 

 

Geplante Termine im
4. Quartal 2021

Stammtische:

Bensheim / Mitte       29.10./26.11. jeweils 15 Uhr im Stadtcafé, Am Wambolterhof 8
(jeden letzten Freitag im Monat außer Dezember)

Abendstammtisch      2.11./7.12. jeweils 18.00 Uhr Gaststätte Weiherhaus, Saarstr. 56
(jeden 1. Dienstag im Monat)


22.10. Laternenführung

Zusammen mit unserem Partnerverein Bürgerverein für gegenseitige Hilfe e.V. in Heppenheim zeigt und erklärt uns ein Führer den Laternenweg in Heppenheim. Eine Anmeldung (Tel./Mail ans Büro) ist unbedingt erforderlich, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist.

Bei allen Veranstaltungen bitte die dann geltenden Corona-Regeln beachten!



Sonstiges

Festausschuss

Viele Mitglieder werden sich erinnern, dass wir 2017 das 20jährige Bestehen unseres Vereins gefeiert haben. Daraus folgt – nächstes Jahr können und wollen wir das 25jährige Jubiläum feiern! Dafür suchen wir Mitglieder, die im Festausschuss mitarbeiten möchten an Planung, Vorbereitung und Durchführung der Feier.

Wer hier mitarbeiten möchte, der melde sich bitte im Büro oder direkt bei einem der Vorstandsmitglieder.

Bürgerhilfe-Rechner

Da wir die Vereinsarbeit so umorganisiert haben, dass es keine Präsenz im Büro in der Obergasse mehr gibt, wird auch der Vereinsrechner nicht mehr benötigt und soll verschenkt werden. Es handelt sich um einen älteren Laptop der Marke HP (Compaq 8510) mit 4 GB RAM, 135 GB SSD-Festplatte, DVD/CD-ROM-Laufwerk, Maus (wenn gewünscht). Windows10 und Office Professionel sind als offizielle Versionen auf dem Rechner installiert.

Ganz klar – der Rechner ist alt und kann nur über Stromkabel betrieben werden, aber für normale Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Internetzugang völlig ausreichend und außerdem sehr robust. Wer diesen Rechner haben möchte melde sich bitte im Büro.

 

Mitgliederseite

Hier wollen wir die Möglichkeit bieten, dass Mitglieder sich am Quartalsbericht beteiligen. Was möchten Sie den anderen Mitgliedern mitteilen? Eine interessante Veranstaltung in der nächsten Zeit, einen Ausflugstipp, einen Hinweis auf eine besondere Veranstaltung Ihres Vereins, einen Leserbrief, eine Annonce (Verkaufen/Verschenken/Suchen), eine Anregung für den Verein, eine Ausflugsvorschlag? Sie suchen einen Schachpartner, eine Literaturgruppe, jemand, der mit ins Theater oder zum Götzinger kommt? Dann wenden Sie sich bitte ans Büro!

Aktuelles aus der Bürgerhilfe und Informationspatenschaften

Der Abstand der Quartalsberichte ist manchmal zu lang für Kurzfristiges wie Helfersuche, Anzeigen von Mitgliedern u.ä. Daher haben wir uns entschlossen, künftig „Aktuelles aus der Bürgerhilfe“ um die Monatsmitte herum per Mail zu verschicken, und zwar in den Monaten, in denen kein Quartalsbericht kommt. Mitglieder können sich bei uns melden, wenn sie möchten, dass etwas von ihnen veröffentlicht wird wie im Quartalsbericht. „Aktuelles aus der Bürgerhilfe“ erscheint nur als E-Mail, der Aufwand für Versand oder Verteilung in schriftlicher Form ist zu hoch. Interessierte Mitglieder ohne Mail sollten aber auch die Möglichkeit haben, diese Informationen zu erhalten. Daher greifen wir die Anregung aus der Mitgliederversammlung zu Informationspatenschaften auf. Das bedeutet, dass Mitglieder mit E-Mail 1-2 Mitglieder ohne Internetzugang über den Inhalt von „Aktuelles aus der Bürgerhilfe“ informieren (telefonisch oder ausgedruckte Mail in den Briefkasten). Einige werden sich vielleicht erinnern, dass wir Ähnliches früher schon mal praktiziert haben. Aus den damals gemachten Erfahrungen haben wir gelernt – nicht jeder ohne Mail wird jetzt informiert, nur diejenigen, die das auch wollen. Bitte im Büro melden, wenn Sie

·         E-Mail haben und als „Pate“ für „Aktuelles aus der Bürgerhilfe“ tätig werden wollen, also 1-2 andere Mitglieder anrufen oder ihnen die ausgedruckte Mail bringen möchten. Natürlich gibt es für diese Hilfe Punkte (übernimmt der Verein).

·         keine E-Mail haben, aber die Informationen aus „Aktuelles aus der Bürgerhilfe“ zwischen den Quartalsberichten haben wollen. Mit diesem Opt-In geben Sie uns die Erlaubnis, Ihre Telefonnummer und Adresse weiterzugeben an Ihren „Paten“ und diesem die Erlaubnis, Sie anzurufen (hoch lebe die Datenschutzgrundverordnung!)

Hinweise von Mitgliedern

Boule spielen

Der Bouleplatz am Caritasheim in Bensheim ist wieder geöffnet! Wir treffen uns jeden Donnerstag um 16.30 Uhr. Einfach mal vorbeischauen und mitmachen, wir freuen uns auf neue Mitspieler.

Falls noch Fragen sind, wenden Sie sich an Margret Kotrade Tel.06251/63886

Sternwarte Heppenheim

Die Sternwarte bietet wieder jeden Freitag ab 20 Uhr öffentliche Beobachtungsabende an. Dazu ist Anmeldung nötig. Achtung: Die nächsten freien Termine sind ab 19. November, vorher ist bereits ausgebucht! Weitere Informationen: www.starkenburg-sternwarte.de

 

Viele Grüße


Franz Apfel                                         Peter Röhrs

1. VS                                                   2. VS